Mittwoch, 24. Oktober 2018

70 Entdeckungen für Freunde des Biers in Elsenborn


Rund 70 Biersorten, davon 22 permanent am Fass, werden am Sonntag, 11. November, bei der sechsten Verkostung der Vereinigung „proBiert“ auf dem Speise- bzw. Getränkeplan stehen. Dazu gibt es kleine kulinarische Beilagen.

Die Verkostung, bei der Bierfreunde ein breites Angebot an einem einzigen Ort finden, hatte in den letzten Jahren großen Anklang gefunden. Auch in diesem Jahr laden die proBierer, die es sich zum Ziel gemacht haben, die Bierkultur zu fördern, an einem Novembersonntag ins Zentrum Herzebösch. Ab 10.30 Uhr kann der Gerstensaft dort in allen Variationen gekostet werden.

Ab mittags gibt es zur Stärkung für diese „schwierige Aufgabe“ auch feste Nahrung, so verschiedene Gerichte, teilweise mit Bierrezepten, oder auch kleine Beilagen wie eine kleine Schale Le Valet-Biokäse aus Weismes. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen auch bei dieser sechsten Auflage die kleinen Brauereien. Abgerückt sind die proBierer vom Konzept der Wechseltheke, an dem das Angebot ständig ausgetauscht wurde. In diesem Jahr sind nun eine Reihe neuer regionaler Biere im Angebot, die ständig zur Verkostung bereit stehen. Die regionalen Biere bilden wie stets das „Herzstück“ der Veranstaltung. Lediglich an der Überraschungstheke, an der „Gebräue“ serviert werden, die es zuvor in dieser Form nicht auf dem Fest gegeben hat, werden Produkte ausgeschenkt, die nicht aus der Region stammen.

Der Eintritt kostet 5 Euro, darin enthalten ist ein Bon im Wert von 2 Euro. Besucher haben auch die Möglichkeit, zum Preis von 25 Euro ein Starterpaket zu erwerben, in dem dann der Eintritt und 11 Bons enthalten sind. Auf das proBierer-Glas (15cl) wird 2 Euro Pfand erhoben.